Sehenswertes

Wir stellen hier nur Sehenswertes in der nahen Umgebung vor. Die Region hat weit mehr zu bieten, aber das würde den Rahmen unserer Webseite sprengen… Unten finden Sie eine Sammlung von Links zu weiteren Sehenswürdigkeiten.

Heimbach

(ca. 6 km entfernt von Blens)

Heimbach aus der Luft - Foto © Herbert Lerho

Heimbach – Foto © Herbert Lerho

Schöner, im Rurtal gelegener staatlich anerkannter Luftkurort, der zu einem Bummel einlädt. Heimbach ist, gemessen an der Einwohnerzahl, die kleinste Stadt Nordrhein-Westfalens. Das Städtchen ist von Blens aus auch mit der Rurtalbahn zu erreichen. Im dortigen Bahnhof finden Sie das Nationalparktor, das alle touristischen Informationen zur Region für Sie bereit hält.

 

Katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche Heimbach Altbau St. Clemens (r.) und Neubau Salvatorkirche mit Pietà und Antwerpener Retabel (l.) - Foto: © Herbert Lerho

Katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche Heimbach Altbau St. Clemens (r.) und Neubau Salvatorkirche- Foto: © Herbert Lerho

Katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche Heimbach, Altbau St. Clemens mit Neubau Salvatorkirche

Jährlich pilgern Gläubige zum Bildnis der „Schmerzhaften Mutter“, das in einen Antwerpener Flügelaltar aus dem 16. Jahrhundert eingebunden ist. Das Altarretabel gilt als eines der bedeutendsten Kunstwerke seiner Zeit in der Nordeifel.

 

Jugendstilkraftwerk Heimbach - Foto: © Herbert Lerho

Jugendstilkraftwerk Heimbach – Foto: © Herbert Lerho

Jugendstilkraftwerk Heimbach

Das Speicherkraftwerk wurde 1905 in Betrieb genommen und produziert bis heute Strom. Das vollständig erhaltene Jugendstilgebäude, entworfen vom Architekten Georg Frentzen, ist besonders sehenswert.
Seit 1998 findet im Kraftwerk jedes Jahr das renommierte Kammermusik-Festival „Spannungen“ statt, geleitet vom Pianisten Lars Vogt.

Burg Hengebach - Foto © Brigitte Lerho

Burg Hengebach – Foto © Brigitte Lerho

Burg Hengebach Heimbach

Ringburganlage des 12. bis 14. Jahrhunderts, die seit 2009 auch die Internationale Kunstakademie Heimbach in ihren Räumen beherbergt.

 

 


Kloster Mariawald

Kloster Mariawald – Foto: Brigitte Lerho

 

Kloster Mariawald

(ca. 10 km entfernt von Blens)
Die Abtei Mariawald  ist wunderschön im Kermeter gelegen, umgeben vom Nationalpark Eifel. Ein wahrlich beschaulicher Ort. Die Abtei ist ein idealer Ausgangspunkt oder Rastplatz für Wanderer. Die hausgemachte Erbsensuppe ist legendär! Seit dem 6.1.2019 werden jeweils Sonntags um 14:00 Uhr ca. 90-minütige Führungen durch den ehemaligen Klausurbereich des Klosters angeboten.
www.kloster-mariawald.de


Burg Nideggen - Foto: © Dirk Sartory

Burg Nideggen – Foto: © Dirk Sartory 

 

Museum Burg Nideggen

(ca. 6 km entfernt von Blens)
Das Museum bietet spannende Einblicke in das Burgleben im Mittelalter mit Erlebnisführungen, Veranstaltungen und Workshops.
www.kreis-dueren.de/burgenmuseum

 


Weitere Empfehlungen:

Die Ordensburg Vogelsang (ca. 25 km entfernt von Blens)
Das Freilichtmuseum in Kommern (ca. 21 km entfernt von Blens)
Das Wildfreigehege mit Greifvogelstation in Hellenthal (ca. 34 km entfernt von Blens)
Das Leopold-Hoesch-Museum und Papiermuseum in Düren (ca. 22 km entfernt von Blens)
Die Bruder Klaus-Kapelle in Mechernich-Wachendorf (ca. 32 km entfernt von Blens)
Das mittelalterliche Eifelstädtchen Monschau (ca. 31 km entfernt von Blens)